Update: BASF geht nicht von Gesundheitsgefährdung aus

Im Rahmen einer Risikobewertung haben BASF-Experten erste Untersuchungen an verunreinigten Schäumen durchgeführt. Die Ergebnisse und weitergehende Berechnungen zeigen, dass nicht von einer Gesundheitsgefährdung auszugehen ist. Die Details der Bewertung stellt BASF den zuständigen Behörden und relevanten Verbänden zur Verfügung.

 

 

BASF lieferte versehentlich belastetes Kunststoffgrundprodukt aus - Schaumstoff Direkt zum glück nicht betroffen!

 

BASF hat durch einen Fehler mehrere Tonnen verunreinigtes TDI 80, an die Matratzen-und Polsterindustrie ausgeliefert. Wir von Schaumstoff Direkt sind froh Ihnen mitteilen zu können, das unsere Produktion nicht betroffen ist. Unser Vorlieferant hat uns schriftlich bestätigt das er kein TDI 80 von BASF eingesetzt hat . Alle unsere Kaltschäume werden mit MDI und nicht TDI Material geschäumt und können somit auch nicht betroffen sein.

Bei Rückfragen steht ihnen Herr Nolte persönlich immer unter 0170 9020336 zur Verfügung .

Zusätzlich hat BASF eine telefonische Hotline für Kunden und Verbraucher eingerichtet. Diese ist zwischen 8 und 18 Uhr zu erreichen unter 0621 60-21919.

 

4.56 / 5.00 von 151 jumpinoo.de Kundenbewertungen | Trusted Shops